Der Charakter des Beagles

22071.jpgVom Wesen her ist der Beagle ein stets gutgelaunter, freundlicher Hund, der seine Meuteherkunft nicht verleugnet und daher seine soziale Bindung an die Familie und seine grenzenlose Kinderliebe aufs Engste verbindet mit seiner jagdlichen Passion, die ihm außer seiner Ausgeglichenheit auch Standvermögen und Entschlossenheit abverlangt. Dieser freundliche und anhängliche Hund muss nicht mit Härte, aber mit sehr großer Konsequenz erzogen werden, da seine Beharrlichkeit im Erfinden von "Spaßen" und im Finden von Fressbarem seiner Ausdauer auf der Spur nicht nachsteht. Der Beagle hat ein ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis gegenüber seiner Menschenmeute und braucht - auch um auf der Jagd sein Bestes geben zu können - eine feste Stellung im Sozialverband, der durchaus auch aus einer Person bestehen kann. Dieser absolut wesensfeste Hund, den außer Spur oder Fährte kaum etwas aus der Ruhe bringen kann, ist ungeeignet dazu, als Einzelhund im Zwinger gehalten zu werden.